Jeutter Garten- und Landschaftsbau – 80 Jahre

Am 5. Juli 2017 vor 80 Jahren gründete Karl Jeutter in Göppingen die Landschafts- und Friedhofsgärtnerei. Landschaftsgärtnerei war damals ein ganz neues und zartes Pflänzchen und Karl Jeutter mutig und innovativ, dass er sein neues Geschäft auf diese Füße stellte. Trotz der Spezialisierung war die umfassende gärtnerische Bildung erklärtes Ziel. Im Obstbau und als langjähriger Stadtrat und Kreisrat hat er die Nachkriegsgeschichte in Göppingen mitgeprägt.

Er übergab 1972 seinem Sohn Karl Ulrich Jeutter einen Betrieb, der damals fast alle heutigen Ausbildungs- und Produktionsbereiche abdeckte. Karl Ulrich und Inge Jeutter verschlankten die Firma, behielten den Garten- und Landschaftsbau als Kernthema und bauten den Gärtnerhof zur Staudengärtnerei um.

Auch Karl Ulrich Jeutter war in vielen Ehrenämtern tätig und hat unter anderem als Kreisgärtnermeister, sich als Vorreiter für den Umweltschutz stark gemacht.

1999 haben ich, Johannes Martin und meine Frau Nicole Jeutter die Firma übernommen.

Die Grundlage einer umfassenden gärtnerischen Bildung und den Spaß an handwerklichen Fertigkeiten, haben wir vorgelebt bekommen und pflegen diese, auch über unsere zurzeit sechs Auszubildenden, weiter. Uns ist es wichtig auch jungen Menschen, die die motorischen Voraussetzungen für ein Handwerk mitbringen, aber soziale Probleme haben, eine Chance zu geben. Wir sehen uns als Teil im Sozialgefüge mit Verpflichtung und Verantwortung.

Unser Sohn Jacob ist mittlerweile im dritten Ausbildungsjahr und vom Beruf genauso begeistert. Die Begeisterung für unseren Beruf und der Reiz neue Dinge auszuprobieren, trägt unsere Familie seit vielen Generationen, das wollen wir verbinden: Tradition und Zukunft.

Die Jeutters

Planung

Zielgerichtet, fachlich fundiert und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten – so planen wir Ihren Garten. Ihre ganz persönliche Oase, Ihren pflegeleichten grünen Garten, Ihre Blumeninsel, Ihren Platz zum Ausspannen und Leben setzen wir in handgefertigten Planskizzen um. Die Grundlage dafür sind Ihre Wünsche und Vorstellungen sowie unsere Fachkenntnis. Wurde durchdacht geplant, kann sich auch der Garten entwickeln.

 

So planen wir

- Ausführliches Vorgespräch
- Ortsbegehung
- Ideenfindung
- Handgestaltete Planskizzen
- Kostenplanung
- Pflanzenauswahl
- Planung des späteren Pflegeaufwands

Feedback

Familie Roth vom 13. Mai 2017:

"Wir sind von der kreativen Leistung der Firma Jeutter begeistert. Sie haben es geschafft, bestehende Elemente und neue Ideen zu vereinen und dadurch etwas außergewöhnliches und dennoch harmonisches zu schaffen."

Natursteinbau

Naturstein ist vielseitig, robust und zeitlos schön – hinter Bezeichnungen wie Sandstein, Granit, Basalt und Porphyr verbergen sich wahre Gartenschätze. Das hochwertige Baumaterial bietet viele Möglichkeiten, den eigenen Garten individuell und geschmackvoll zu gestalten.

Die verschiedenen Gesteine weisen unterschiedlichste Farbtöne auf, so dass sich zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben. Mosaik- oder Kleinpflaster aus schwarzem Basalt und grauem Granit werden zu klassischen Mustern wie dem Schuppenverband verarbeitet oder man verlegt fantasievolle Ornamente und gibt damit der Terrasse eine ganz individuelle Note.

Unser Wildobstpfad

Wir möchten etwas tun zur Erhaltung unserer Kulturlandschaft. Unsere familiären Wurzeln als Gärtnerinnen und Gärtner seit vielen Generationen haben uns aufgeschlossen gemacht für Umweltschutz und den Erhalt unserer vielfältigen Kulturlandschaft.

Diese Kulturlandschaft mit Ihrem Streuobstanbau liegt uns am Herzen. Aber auch die Vielfalt der weniger bezüchteten Wildobstarten und –sorten. Diese auch als wesentliche Nahrungs- und Lebensgrundlage für Insekten und Vögel und als Bereicherung und Strukturierung unserer Landschaft zu betrachten, ist uns sehr wichtig.

Wir haben in den letzten Jahrzehnten einen Wildobstpfad auf unserem Gärtnereigelände angepflanzt und gehegt. Dies auf der Fläche auf der mein Großvater Karl Jeutter seine erste Obstanlage aufgebaut hat.

Auch im letzten Jahr haben wir Fruchtaufstriche aus Wildobst eingekocht. Nach dem trockenen Jahr 2015 ein exquisiter Jahrgang mit viel Oechsle. Diese haben wir an Kunden verschenkt und zugunsten von guten Zwecken verkauft. Die Verwertung dieses Wildobsts möchten wir ausbauen und haben Kornelkirschen, Ebereschen, Speierling, Holunder und vieles mehr aufgepflanzt.

Die Biodiversität ist die Grundlage für eine ökologische Landwirtschaft und das Leben in unserer Landschaft. Wir möchten mit unserem Wildobstpfad einen beispielhaften „Mini-Hotspot“ der Biodiversität schaffen und zum Nachmachen anregen.

Produkte aus naturnahen Obstarten und wilden Früchten bieten eine unglaublich große Geschmacksfülle und passen zur Slow-Food-Bewegung und sind Ausdruck von Lebensgefühl.

In den Lebensräumen dieser Wildobstpflanzungen zeigt die Artenvielfalt beispielhaft, wie ein Lebenssystem funktionieren kann. Dies ist im übertragenen Sinn ein schönes Beispiel für die menschliche Gesellschaft, die am offensten, am kreativsten und am produktivsten in einer Gemeinschaft funktioniert, die eine „Artenvielfalt“ zulässt und befördert. Die ein Ökosystem der Kulturen und der menschlichen Kultur ermöglicht und weiterbringt.

Garten- und Landschaftsbau

So einmalig und typisch ein Garten ist, dessen Lage, die umgebenden landschaftlichen und architektonischen Bezüge, so individuell planen, gestalten oder pflegen wir ihn. Wir legen Wert darauf, einen Garten nicht für uns, sondern für Sie zu planen und zu bauen.

Als langjährig erfahrene Experten und als Ausbildungsbetrieb im Bereich Garten- und Landschaftsbau geben wir mit Phantasie, unseren eigens kultivierten Nutz- und Zierpflanzen sowie ausgewählten Naturmaterialien jedem Garten das gewisse Etwas und machen ihn vom allerersten Tag und über viele Jahre hinweg lebens- und liebenswert.

Damit ein Garten ganz und gar begeistert, legen wir in jeder Entstehungsphase von der Planung bis zur Übergabe großen Wert auf einen offenen Dialog. Wir wollen die Wünsche und Möglichkeiten der Gartenbesitzer kennen lernen und auf der anderen Seite helfen, Natur und Pflanzen aus unserer Sicht, der Sicht des Gärtners, wahrzunehmen.

Gärtnerhof

Blütenvielfalt

Auf über 2000 qm Freiflächen und Gewächshausflächen kultivieren wir ein reiches Sortiment an Stauden, Kräutern, Clematis, Rosen und Gehölzen. Bei der Auswahl der Sorten legen wir allerhöchsten Wert auf eine saubere Produktion ohne chemisch-synthetischen Pflanzenschutz und auf widerstandsfähige, funktionale Pflanzen.

Anregung und Inspiration für ein erlebnisreiches Gartenjahr geben unsere ausgewählten Veranstaltungen und Führungen sowie zahlreiche Ausstellungsflächen im schönen Ambiente unseres Gärtnerhofs.

Unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang durch unseren Gärtnerhof.


Wir haben für Sie geöffnet:

Montag - Freitag: 9:00 - 12:30 und 14:00 -18:00 Uhr
Samstag:              9:00 - 14:00 Uhr

Stellenangebote

  • Wir bilden aus

    Wir bilden aus

    Landschaftsgärtner – Verändere Deine Welt –

    Der Beruf des Landschaftsgärtners bietet tolle, abwechslungsreiche und unglaublich vielfältige Tätigkeiten. Dieser Beruf birgt ein großes Potenzial an Zukunft. Man kann sich in verschiedenen Aufgabenfeldern entwickeln und zum Spezialisten ausbilden lassen. Sei es in der Baumpflege, im Bereich Naturstein, als Pflanzenspezialist, im Teichbau, in der Planung und und und.Oder man kann den Königsweg einschlagen und ein Allrounder werden. Hier wird man dann mit dem abwechslungsreichen Programm belohnt, das einem ein handwerklich orientierter Beruf bieten kann. Der Landschaftsgärtner arbeitet mit moderner Technik, braucht aber genauso handwerkliche Fähigkeiten. Wer Interesse hat an einem Job der einen fordert, aber einem genauso auch unglaublich viel zurückgeben kann, der ist hier goldrichtig.

    Im Rahmen eines Betriebspraktikums oder in den Ferien bieten wir dir ein Schnupperpraktikum zum gegenseitigen Kennenlernen an. Passen dann deine Vorstellungen vom Beruf und wir als Ausbildungsbetrieb mit dir als zukünftigen Auszubildenden zusammen - dann steht einer Ausbildung nichts mehr im Weg.

     

    Kontaktdaten:  Telefon: 07161 23036  //  E-Mail: info@gaertnerhof-jeutter.de

     

    Noch mehr Informationen zum Ausbildungsberuf Landschaftsgärtner findest du unter: http://www.landschaftsgaertner.com/

     

    Wir freuen uns auf Dich und helfen Dir gerne weiter.

     

     

     

  • Wir suchen eine/n Vorarbeiter/in zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

    Wir suchen eine/n Vorarbeiter/in zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

    Wir brauchen jemand der Spaß am Bauen von Gärten hat.

    Die/Der selbständig arbeiten kann, kleinere bis mittlere Baustellen leitet und gerne mit Menschen umgeht und uns hilft Lebensgefühl zu vermitteln.

    Selbstverständlich helfen wir in der Einarbeitungs­phase, setzen aber ein gewisses Maß an gärtnerischen und technischen Grund­kennt­nissen voraus.

     

    Das sind Begriffe, die unsere Arbeit begleiten:

    Humor, Fachkenntnisse, Schnelligkeit, Behutsamkeit, guter Umgangston, Wetterbeständigkeit, Zähigkeit, Luft, Wasser, Sonne, Freude, Kollegialität, Natur.

    Bei uns zählt das Miteinander.

    Lust auf Landschaft ? 

     

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

  • Wir suchen eine/n Gärtner/in zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

    Wir suchen eine/n Gärtner/in zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

    Einer von unseren Auszubildenden hat vor kurzem gesagt, er hätte den schönsten Beruf der Welt.

    Das finden wir auch. Dieses Gefühl wollen wir unseren Kunden vermitteln.

    Ob bei einer Neuanlage oder einer Umgestaltung. Ob bei Naturstein- oder Betonsteinarbeiten. Ob beim Pflanzen oder beim Schneiden. Das was wir machen muss Hand und Fuß haben.

     

    Das sind Begriffe, die unsere Arbeit begleiten:

    Humor, Fachkenntnisse, Schnelligkeit, Behutsamkeit, guter Umgangston, Wetterbeständigkeit, Zähigkeit, Luft, Wasser, Sonne, Freude, Kollegialität, Natur.

    Bei uns zählt das Miteinander.

    Lust auf Landschaft ? 

     

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Veranstaltungen und aktuelle Infos

  • Vorstellung unserer Weihnachtsweine - 1. Dezember 2017 - 16.00-18.00 Uhr

    Vorstellung unserer Weihnachtsweine - 1. Dezember 2017 - 16.00-18.00 Uhr

  • Vernissage - 1. Dezember 2017 - 19.00 Uhr

    Vernissage - 1. Dezember 2017 - 19.00 Uhr

    Vernissage am Freitag, den 01.12.2017 um 19.00 Uhr

    Mit den Künstlerinnen Christiane Bstock, Inge Krippendorf, Susanne Theimer und Hilde Weichel.

  • Weihnachtsmarkt und Kunst - 2. Dezember 2017 - 9.00-18.00 Uhr

    Weihnachtsmarkt und Kunst - 2. Dezember 2017 - 9.00-18.00 Uhr

    9.00 – 16.00 Uhr Kunst- und Weihnachtsausstellung

    Mit den Künstlerinnen Christiane Bstock, Inge Krippendorf, Susanne Theimer und Hilde Weichel.

    Ausbildungsbaustelle mit: Azubis. Unsere Ausbildungsbotschafter sind anwesend und beantworten Fragen.

    11.00 Uhr Kurzvortrag: Schnitt an Rosen und Sträuchern.

    13.00 Uhr Kurzvortrag: Obstbaumschnitt.

    15.00 Uhr Gespräch zur Kaffeestunde: Gelees aus Wildobst.

    16.00 Uhr Kleine Weinprobe

     

    Wir bitten dringend um Anmeldung zu allen Vorträgen.

  • Weihnachtsmarkt und Kunst - 9. Dezember 2017 - 9.00-18.00 Uhr

    Weihnachtsmarkt und Kunst - 9. Dezember 2017 - 9.00-18.00 Uhr

    Samstag, den 09.12. 9.00 – 16.00 Uhr Kunst- und Weihnachtsausstellung

    Mit den Künstlerinnen Christiane Bstock, Inge Krippendorf, Susanne Theimer und Hilde Weichel.

    14.00 – 16.30 Uhr Stargast Birgit Haas -Last minute Wilde Weihnachtsgutsle - die Douglasienkugel und weitere wunderbare wilden Ideen wie ich meinen Weihnachstbaum aufessen kann.

    Mit kleinen Kostproben zum Mitnehmen. Unkostenbeitrag: € 15,--

     

    Wir bitten dringend um Anmeldung zu allen Vorträgen.

  • Weihnachtsmarkt und Kunst - 16. Dezember 2017 - 9.00-18.00 Uhr

    Weihnachtsmarkt und Kunst - 16. Dezember 2017 - 9.00-18.00 Uhr

    Samstag, den 16.12. 9.00 – 16.00 Uhr Kunst- und Weihnachtsausstellung

    Mit den Künstlerinnen Christiane Bstock, Inge Krippendorf, Susanne Theimer und Hilde Weichel.

    14.00 – 16.30 Uhr Stargast Birgit Haas -Last minute Wilde Weihnachtsgutsle - die Douglasienkugel und weitere wunderbare wilden Ideen wie ich meinen Weihnachstbaum aufessen kann.

    Mit kleinen Kostproben zum Mitnehmen. Unkostenbeitrag: € 15,--

    15.00 - 18.00 Uhr Weihnachtslieder auf der Zither mit Bob Rapp

    16.00 Uhr Kleine Weinprobe

     

    Wir bitten dringend um Anmeldung zu allen Vorträgen.

     

     

     

  • Weihnachtsmarkt und Kunst - 23. Dezember 2017 - 9.00-18.00 Uhr

    Weihnachtsmarkt und Kunst - 23. Dezember 2017 - 9.00-18.00 Uhr

    Samstag, den 23.12. 9.00 – 16.00 Uhr Kunst- und Weihnachtsausstellung

    Mit den Künstlerinnen Christiane Bstock, Inge Krippendorf, Susanne Theimer und Hilde Weichel.

    11.00 Uhr Kurzvortrag: Obstbaumschnitt.

    14.00 – 16.30 Uhr Stargast Birgit Haas -Last minute Wilde Weihnachtsgutsle - die Douglasienkugel und weitere wunderbare wilden Ideen wie ich meinen Weihnachstbaum aufessen kann.

    Mit kleinen Kostproben zum Mitnehmen. Unkostenbeitrag: € 15,--

    16.00 Uhr Finissage

     

    Wir bitten dringend um Anmeldung zu allen Vorträgen.

     

     

Veranstaltungs-Rückblick

  • Azubi Baustelle auf dem Herbstmarkt

    Azubi Baustelle auf dem Herbstmarkt

  • Herbstmarkt 2017

    Herbstmarkt 2017

    Wagen Sie mit uns einen Blick in die Zukunft des Gärtnerhofs Jeutter.

    Anfang des Jahres die pure Trockenheit. Nur für wenige war es klar, wenn im Frühjahr nicht ausreichend Regen fällt, dann haben wir dieses Jahr eine echte Dürre.Für manche war es kein Sommer, für uns Gärtner aber die Erlösung. Wasser, Sonne, Wasser, so wie wir es in Deutschland gewohnt sind, im Überfluss.Dieses Jahr haben zwei tolle neue Mitarbeiterinnen bei uns angefangen, Frau Walter, B.Eng. Landschaftsbau und –Management im Büro und Frau Noack, Meisterin und Technikerin der Fachrichtung Baumschule, im Verkauf. Dieses Jahr durften wir 3 neue Azubis im Garten- und Landschaftsbau und eine Studentin der Landschaftsarchitektur im Praxissemester bei uns begrüßen.Zurzeit haben wir 6 Azubis. Für einen Betrieb mit knapp 20 Mitarbeitern eine erstaunliche Zahl. Doch wir brauchen dringend Fachleute. Deshalb strengen wir uns richtig an und feilen weiter an unserem Ausbildungskonzept. Dieses Ausbildungskonzept, für das wir die jungen Leute so richtig fit machen für unsere Arbeit, das möchten wir, unter anderem, an unserem Herbstmarkt vorstellen.Mit einer Ausbildungsbaustelle und Fachvorträgen möchten wir Ihnen zeigen, wie wir mit den jungen Menschen umgehen und was wir arbeiten.

     

     

     

  • Zitherkonzert

    Zitherkonzert

    Na einfach was ganz Anderes. Mit Brigitte und Uli Haslberger und Bob Rapp zeigten hier Musiker Ihr Können an der Zither, die man einfach mögen muss. Bayerische Schmankerln wurden neben verzitherter Rockmusik und unglaublich schön klingenden alten Schmachtfetzen zelebriert. Hier lebt handgemachte Musik, traditionell mit Innovation, aber immer voller Sympathie und Schalk. Dazu gab es heimisches Bier und europäische Weine.

    Der Erlös für Speisen und Getränke geht an die Aktion 'Gute Taten' der NWZ.

  • Spanische Nacht

    Spanische Nacht

    Es war ein herrlicher Abend mit vielen netten Gästen, spanischer und argentinischer Klarinettenmusik und hervorragendem Wein und Speisen.

     „Just clarinets“ spielte „Tango und mehr“, schwungvoll, charmant und mit nächtlicher Leichtigkeit.

    Es gab Typische Früchte, Olivenöl mit Brot, Tapas und spanischen Wein von besonderen Winzer-Persönlichkeiten. Alle mit der gleichen Idee wie wir: Ihre Berufung mit handwerklichem Können, Lebensgefühl und sozialem Engagement zu verbinden.

    Der Erlös für Speisen und Getränke geht an die Aktion 'Gute Taten' der NWZ.

  • Frühlingsfest 2017

    Frühlingsfest 2017

    Der Frühling ist da, wieder wie immer, ein herrliches Erwachen der Natur. Auch im 80. Jahr unserer Landschaftsgärtnerei, hilft uns die schönste Jahreszeit, das Leben in vollen gärtnerischen Zügen zu genießen.

  • 80 Jahre Garten- und Landschaftsbau Jeutter

    80 Jahre Garten- und Landschaftsbau Jeutter

    Wir feiern 80 Jahre Garten- und Landschaftsbau. Wir haben einen lockeren Abend mit besonderen Gästen daraus gemacht.

    Ein Abend der die gärtnerische Tradition mit der Moderne verbindet. Ein Abend mit kurzweiligen Reden und guten Gesprächen. Ein Abend an dem wir unser neuestes ökologisches und ökonomisches Ideenwerk zur Begrünung von Grünflächen an Industriegebäuden vorgestellt haben.

Kontaktformular

Ihre Anfrage
captcha